HOTLINE* Mo.-Do. 10:00-16:00 + Fr. 10:00-13:00, +49 (0) 6107 - 308 99 66
Hadsch und Umra mit Muhammad Siddiq - Soultreat

Tipps Reisegepäck

Wichtigste Grundregel: So wenig, wie möglich, so viel wie nötig, bei geringstem Gewicht!!!!!

Teile dein Gepäck bitte in zwei Teile: das Hauptgepäck, sowie das Hadschgepäck!

Ersteres soll alles beinhalten, was du in Medina und Mekka brauchst, letzteres nur das, was du während der Hadsch-Tage (6Tage) benötigst. Wenn wir von Makka aus die Hadsch beginnen, wird dein Hauptgepäck im Hotel verbleiben. Für die Hadschzeit nimmst du nur dein Hadschgepäck mit.

Hauptgepäck

Für dein Hauptgepäck schlage ich einen normalen Koffer vor.

Empfehlenswertes für Medina und Makka:

Persönliche Bekleidung: tagsüber kann es sehr warm werden, nachts aber auch mal etwas kühler.

Für die Moschee in Makka sind Stopper-Socken oder auch Gymnastikschuhe sehr praktisch, da der Boden dort aus Steinplatten ist, auf denen man leicht wegrutscht. Brillenträger tun gut daran, die Brille in einem harten Etui zu verstauen, im Gedränge sind Brillenbänder von Vorteil. Sandalen sollten immer auch eine Schnalle um die Ferse haben, damit diese fest am Fuß sitzen und im Gedränge nicht abfallen.

Man sollte die persönlichen Kosmetika um Platz und Gewicht zu sparen entweder in Probepackungen oder aber in kleinere Behältnisse abgefüllt mitnehmen.

Um den riesigen Berg an Plastikmüll in der Moschee wenigstens ein wenig einzudämmen, könnte jeder einen eigenen Trinkbecher in der Tasche haben, ist sowieso praktisch, denn Flaschen passen nicht unter die Wasserspender.

Beim Eintreten in die Moschee werden die Taschen durchsucht und manchmal (willkürlich) Dinge ( Scheren, Plastikflaschen, Fotos, Kameras sowieso, o.ä.) abgenommen, also sollte man so wenig wie möglich an "Gepäck" dabei haben, wenn man in die Moschee gehen will. Günstig ist es, wenn man eine Leinen- oder Plastiktüte dabei hat, in die man seine Schuhe stecken kann, denn die findet man nur schlecht wieder, wenn man sie irgendwo abgelegt hat!

Hadschgepäck

Für das Hadschgepäck schlage ich einen mittleren Rucksack oder eine mittlere Reisetasche (mit mehreren Außenfächern) vor, worin all das Platz findet, was unter "Mein Hadsch-Gepäck" am Ende dieser Zusammenstellung vermerkt ist. Übrigens, ein Rucksack ist idealer, weil du deine Hände dann für andere Dinge frei hast. Wer die Strecken auf der Hadsch zu Fuss gehen möchte, sollte in jedem Fall einen Rucksack mitnehmen, da die Strecken sehr lang sind. Allein die Entfernung von Mina nach Arafat sind ca. 13 km. Der Rucksack sollte ein Volumen von etwa 30 Litern haben (55x35x25) und du solltest ihn leicht als dein Hadsch-Rucksack erkennen können. Im Hadschgepäck muß alles drin sein, was du in den Tagen der Hadsch benötigst, denn während dieser Zeit wird unser Hauptgepäck nicht bei uns sein, also überlege dir gut, was du während der Hadsch alles benötigst.

Bitte besorge dir sehr gute, leichte, feste und bequeme Sandalen, bei denen die Knöchel und die Zehen freibleiben (wegen dem Ihram-Zustand). Bitte nutze keine Plastiksandalen, da sich die Füße während der langen Fußmärsche hier sehr schnell wundlaufen und entzünden können.

Deine Wertsachen trage bitte in einem Brustbeutel oder Gürtel so nahe wie möglich an deinem Körper. Dein Reisepaß wird während deines Aufenthaltes in Saudi-Arabien nicht bei dir sein! Mache dir bitte unbedingt eine Kopie von den wichtigen Seiten des Passes und trage sie bei dir!

Für die Zeit im Ihram müssen die Kosmetika ohne Parfümstoffe (d.h.: ohne starken Geruch ) sein, z. B.: Kernseife, weiße Vaseline, Mum-Deodorant ohne Parfüm, Sonnenschutzmittel mit hohem LSF aus der Apotheke.

Ein kleines Gästehandtuch zum Abtrocknen nach dem Wudu hat sich als praktisch erwiesen.

Übrigens brauchst du dein Gepäck nicht schon hier in Deutschland zu teilen, du kannst dies auch am letzten Tag vor Beginn der Hadsch tun; nur solltest du hier schon mal ausprobieren, ob all dein Hadsch-Gepäck in deinen Rucksack passt.

Dein Hadsch - Gepäck:

• Gebetsteppich und kleiner Quran
• Taschenlampe
• Zahnbürste, Zahnpasta und unparfümierte Seife
• Kulturbeutel
• 2 Handtücher
• Meine Medikamente, Bandage und Pflaster
• Kugelschreiber
• Bürste/Kamm
• Badelatschen und Gürtel
• Nähzeug, Sicherheitsnadel und Schere
• Beutel für schmutzige Wäsche
• Sonnenschirm, Sonnencreme
• Kleidung für fünf Tage
• Trinkflasche und Wudu-Flasche
• Salz und Zucker in kleinen Mengen
• Kleiner Beutel für Kieselstein
• Schlafmaske, Ohropax

Allgemein

Der September und Oktober sind in Saudi Arabien wettermäßig eine Übergangszeit. Es kann sehr warm, aber auch schon kühl sein. Richte dich also kleidungsmäßig auf beides ein! Überlade dich aber nicht mit viel Kleidung! Islamische Kleidung für Brüder und Schwestern sind in Saudi Arabien billig und leicht erhältlich.

Bitte denkt an zusätzliche Kofferanhänger mit Heimatadresse für euer Zusatzgepäck bei der Rückreise!